Die Kartoffel ist aus unserer Küche heutzutage nicht mehr wegzudenken. Doch dies war nicht immer so, denn die Kartoffel stammt ursprünglich aus Südamerika und wurde erst im 15. Jahrhundert von spanischen Seefahrern mit nach Europa gebracht. Zu Beginn erfreute sich die Kartoffel keiner all zu großen Beliebtheit in Deutschland und geriet sehr schnell in Vergessenheit. Lediglich in einigen Klostergärten wurde sie als Zierpflanze kultiviert. Doch dann entdeckten die Mönche den sagenhaften Nährwert der Kartoffel, wodurch die Knolle sehr schnell zu einem der wichtigsten Nahrungsmittel im von Hungersnöten geplagten Deutschland wurde. Und nicht nur das – die Kartoffel fördert auch nachweislich die Gesundheit!

Was ist in der Kartoffel enthalten?

Neben einer hohen Kohlenhydrat- und Eiweißkonzentration finden sich in der Kartoffel ungemein viele Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium, Phosphor, Natrium und Kalzium. Auch mit Vitaminen geizt diese unscheinbare Knolle nicht und bietet dem Menschen eine große Menge des Vitamins C an. In der Schale der Kartoffeln finden sich zudem gesunde B-Vitamine, der Mineralstoff Zink und wertvolle Folsäure.

Wie beeinflusst die Kartoffel unsere Gesundheit?

In erster Linie sollte unter dem Kontext dieser Frage die entsäuernde Wirkung der Kartoffel erwähnt werden. Die Kartoffel ist von Grund auf basisch und hilft dem menschlichen Körper dabei, im Rahmen einer Übersäuerung (Azidose) den Säure-Basen-Haushalt wieder auszugleichen. Des weiteren nimmt die Kartoffel auch Einfluss auf den Wasserhaushalt in unserem Körper und reguliert diesen nachweislich. Durch die vielen Vitamine und Mineralstoffe ist die Kartoffel zudem in der Lage, zur Aktivierung der unterschiedlichsten Stoffwechselvorgänge im menschlichen Organismus beizutragen. Der hohe Gehalt an Kalzium hilft dem Körper, neue Knochenzellen zu bilden und sorgt für eine stabile Knochenstruktur. Für Kinder ist die Kartoffel ebenfalls sehr wertvoll, da sie deren Wachstum effektiv unterstützt. Da die Kartoffel reich an Ballaststoffen ist, wirkt sie sich auch sehr positiv auf die Verdauung aus und beseitigt Verstopfungen.

Wie nun unschwer zu erkennen ist, stellt die Kartoffel ein sehr gesundes und wichtiges Nahrungsmittel dar! Gönnen Sie sich daher regelmäßig ein leckeres Gericht mit Kartoffeln! Wie bereiten Sie Kartoffeln am liebsten zu und konnten Sie die gesundheitsfördernde Wirkung der Knolle bereits am eigenen Leib erfahren? Ich freue mich sehr auf Ihren Kommentar!

Viele Grüße
Sandra Marcel
PreThis Redaktionsleitung

Kartoffel – die gesunde Knolle aus Südamerika
Markiert in: