In der Alternativmedizin findet sich ein bestimmtes Verfahren, welche als Clean-Me-Out bezeichnet wird. Der Begriff stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie ,,reinige mich komplett“. Aus dieser Bezeichnung wird sehr schön ersichtlich, um was es bei diesem Therapieansatz letztendlich geht – um die Komplettreinigung des Körpers! Daher werden bei Clean-Me-Out die unterschiedlichsten Bereiche und Organe des menschlichen Organismus entgiftet und entschlackt, wofür eine Kombination an verschiedenen ausleitenden Verfahren eingesetzt wird.

Woher stammt die Clean-Me-Out-Methode?

Die Clean-Me-Out-Therapie wurde erstmals von einem berühmten Arzt namens Dr. Anderson durchgeführt, der mithilfe dieser speziellen Therapie bei seinen Patienten die Selbstheilungsprozesse ankurbeln und deren Körper zu neuer Vitalität führen wollte. Mit Erfolg! Dr. Anderson erzielte mit seiner selbst erdachten Methode und der darin enthaltenen Kombination an verschiedenen ausleitenden und entgiftenden Verfahren viele positive Resultate. Heutzutage wird Clean-Me-Out von vielen Heilpraktikern und Naturärzten für die Behandlung der unterschiedlichsten Erkrankungen eingesetzt, die nach der Theorie von Dr. Anderson und nach Annahme der allgemeinen Alternativmedizin aus der Giftstoffbelastung des Körpers resultieren.

Welche Bereiche werden bei Clean-Me-Out gereinigt?

Unter den Reinigungsverfahren für Clean-Me-Out findet sich beispielsweise die Darmsanierung, in deren Rahmen Giftstoffe und Schlacke aus dem Darm entfernt werden. Der Darm stellt eine ungemein wichtige Komponente unseres Immunsystems dar und wird diese Immunfunktion des Verdauungsorgans nicht durch festsitzende Schlacke und Giftstoffe negativ beeinflusst, so ist der Körper in der Lage, Krankheitserregern und Infektionen in einem hohen Maß und ohne externe Hilfe entgegen zu treten. Ferner stellt auch der Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts im Körper ein wichtiger Teilbereich bei Clean-Me-Out dar, denn viele Menschen leiden aufgrund einer falschen Ernährung und durch den vermehrten Konsum von Genussmitteln unter einer gravierenden Übersäuerung des Körpers. Die Übersäuerung vermindert in den meisten Fällen grundsätzlich das Wohlbefinden und auch der allgemeine Gesundheitszustand des Menschen wird hierdurch negativ beeinflusst. Zu guter Letzt werden bei Clean-Me-Out auch die Entgiftungsorgane, wie die Leber und die Galle, angeregt und bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützt.

Wie erfolgt die Clean-Me-Out-Therapie?

Dr. Anderson hat für die Clean-Me-Out-Methode eine ganz spezielle Kräutermischung zusammengestellt, die zum einen den Körper entschlackt und entgiftet und zum zweiten das Säure – Basen – Verhältnis wieder reguliert. Zudem wird bei der Komplettreinigung des Körpers auch zu einer speziellen Ernährung geraten, welche sich aus basischen Lebensmitteln zusammensetzt. Des Weiteren werden für die Reinigung des Darms im Rahmen von Clean-Me-Out regelmäßige Einläufe durchgeführt, welche die im Darm befindlichen Schlacke lösen und abtransportieren. Die Clean-Me-Out-Therapie wird je nach Beschwerden und Grad der Vergiftung des Körper in vier unterschiedlichen Intensitätsstufen durchgeführt, über welche letztendlich der Therapeut entscheidet.

Clean-Me-Out – die Entgiftung des Körpers
Markiert in: