entscheidungen treffen mannEs ist schon so eine Sache, wenn man vor einer Entscheidung steht und nicht weiß, ob ja oder nein. Das fängt im Alltag an, was ziehe ich an, was koche ich. Bei größeren Dingen wie Wohnung, nehme ich die oder die andere? Jobsuche ist ein ganz spezielles Entscheidungsmedium. Aktien kaufen oder verkaufen? Dann auch persönliche Entscheidungen: Soll ich eine nervige Freundschaft fortsetzen, beispielsweise. Oder lieber allein bleiben? Der Dinge könnte man noch viel in die Waagschale werfen.

So stehen wir Tag für Tag vor einer Unzahl von Möglichkeiten. Meist stehen wir vor einer anstehenden Entscheidung und wissen nicht weiter. Dann treffen wir eine Wahl, weil es unbedingt sein muss, und später bereuen wir sie. Dann kommen natürlich die vielen klugen Ratgeber ins Spiel, die das alles ja gewusst haben und es uns gleich hätten sagen können!

Es ist auch schwierig, denn genau betrachtet, gibt es selten wirklich optimale Entscheidungen. Meist bleibt es beim Abwägen der Vor-und Nachteile. Da kann es hilfreich sein, sich ganz bewusst ein paar Fragen zu stellen: Welche Möglichkeiten habe ich? Gibt es wirklich nur Ja und Nein? Welche guten Gründe sprechen für und welche schlechten Gründe sprechen dagegen, da rät der Psychologe, soll man sich drei aussuchen.

Wir könnten auch noch überlegen, welche Auswirkungen eine positive wie negative Entscheidung für mich und evtl. meine Familie, Freund oder Freundin hätte. Ein Tipp ist, sich vorzustellen, welchen Ratschlag würde uns wohl ein Optimist und welchen ein Pessimist geben? Aber dass Auswirkungen unserer Entscheidungen berechenbar wären, ist einfach illusorisch. Die Zukunft ist offen und was es alles für Zufälle geben könnte, ist nicht vorherzusehen.

Da kommt das Bauchgefühl ins Spiel: Die Psychologen raten, sich wirklich darauf zu verlassen. Wir sollten uns klar darüber sein, dass wir nur im Hier und Jetzt sagen können, ob unsere Entscheidung sich gut anfühlt oder nicht.

Da passt ein Ausspruch von T. Robbins, den ich las: „Erfolg im Leben ist das Resultat von guten Entscheidungen. Gute Entscheidungen sind meistens das Resultat von Erfahrungen. Erfahrungen sind meistens das Resultat von schlechten Entscheidungen.“

Viele Grüße
Sandra Marcel
PreThis Redaktion

Entscheidungen können auf die Gesundheit schlagen