Flavonoide wirken sich überaus positiv auf die Gesundheit aus

Derzeit findet sich in zahlreichen Berichten häufig die Bezeichnung „Flavonoide„, welchen eine überaus positive Wirkung auf die Gesundheit des Menschen nachgesagt wird. Doch fragen sich hierbei viele interessierte Leser, um was für Stoffe es sich genau bei den Flavonoiden handelt und wie diese die Gesundhaltung des menschlichen Körpers begünstigen.

Grundsätzlich handelt es sich bei Flavonoiden, häufig auch Bio-Flavonoiden genannt, um sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, wobei die Flavonoide hierbei mehrere, eigenständige Gruppen bilden, die sich alle durch eine sehr hochwertige, antioxidative Wirkung auszeichnen. Derzeit sind ungefähr 8000 verschiedene Flavonoide bekannt, die jeweils entsprechend der Zusammensetzung ihres Grundgerüsts in die unterschiedlichen Flavonoid-Gruppen eingeteilt werden. Beispielsweise stellen hierbei die breit gefächerten Blütenfarben der unterschiedlichsten Pflanzen eine eigenständige Gruppe dar.

Aufgrund der sehr guten, antioxidativen Wirkung der Flavonoide finden sich diese heutzutage in sehr vielen Nahrungsergänzungsmitteln, welche bei verschiedenen Beschwerden sowohl für deren effektive Verminderung als auch für die Prophylaxe eingenommen werden können. Beispielsweise greifen viele gesundheitsbewusste Menschen mit Venen- und Herzbeschwerden, Kreislaufproblemen und Magen-Darm-Erkrankungen immer häufiger auf Produkte mit Flavonoiden zurück und verspüren bereist nach kurzer Zeit in den meisten Fällen einer erhebliche Verbesserung. Ferner können Flavonoide auch bei Lebererkrankungen und verschiedenen viralen und bakteriellen Infektionen angewendet werden und zeichnen sich auch hierbei durch einen hochwertigen Wirkungsgrad aus. Selbst bei einem Pilzbefall, wie beispielsweise durch einen Darmpilz, werden verschiedene Nahrungsergänzungsmittel mit Flavonoiden, die beispielsweise aus Zitrusfrüchten gewonnen werden, empfohlen.

Die hochwertige und vor allem sehr schnelle Wirkung der Flavonoide wird von den Medizinern häufig auf deren direkte Wirkung auf die menschliche DNA und auf verschiedene Enzyme zurückgeführt, wodurch auch selbstverständlich die Zellen des Menschen überaus positiv beeinflusst und zudem aktiviert werden. Mithilfe der bereits erwähnten antioxidativen Wirkung nehmen die Flavonoide die Stellung eines überaus wirksamen Radikalfängers ein, wodurch der Körper sehr gut entgiftet und auch das Immunsystem effektiv unterstützt und gestärkt wird. Ferner können sich die sekundären Pflanzenstoffe auch positiv auf die Wundheilung auswirken und gelten als sehr gute, entzündungshemmende Substanzen.

Da wir nun den breit gefächerten Wirkungskomplex der Flavonoide dargestellt haben, möchten wir noch ein paar Gewinnungsquellen für diese wertvollen Pflanzenstoffe aufführen. In der Regel werden die Flavonoide für die Herstellung von verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln aus Pflanzen gewonnen, die für einen hohen Gehalt an Flavonolglykosiden und Glykosylflavonen bekannt sind. Diese beiden Flavonoid-Gruppen kommen in vielen verschiedene Pflanzen, wie beispielsweise in Arnika, Ginkgo- und Birkenblättern, im Buchweizenkraut und Rotklee (wie z.B. in Hormo Relief – Bio Rotklee von PreThis), in Kamillen- und Holunderblüten sowie im Mariendistelkraut, in den Ringelblumenblüten und vielen weiteren Pflanzen vor und werden mithilfe rein natürlicher Methoden gewonnen.

Flavonoide wirken sich überaus positiv auf die Gesundheit aus