FußmassageDie Fußmassage stellt zweifelsohne eine sehr gute Möglichkeit dar, den gesamten Körper zu entspannen und zudem wirkt sich eine professionelle Massage der Füße auch ungemein positiv auf den allgemeinen Gesundheitszustand aus. Dieser Umstand ist auf die sogenannten Reflexzonen an den Füßen zurückzuführen und tatsächlich findet sich für jedes Organ und jede Region im menschlichen Körper an den Füßen eine entsprechende Reflexzone.

Eine gezielte Fußmassage sollte nur von einem Profi durchgeführt werden

Zwar kann das Massieren der Füße für die Entspannung natürlich jederzeit vom Partner oder von der Partnerin durchgeführt werden, möchte man jedoch von den positiven Auswirkungen einer Massage der Reflexzonen profitieren, sollte hierfür ein kompetenter Masseur aufgesucht werden. Das Massieren der Reflexzonen durch einen Laien kann sich sogar unter Umständen negativ auf das Wohlbefinden auswirken und eventuell zu Problemen führen. Für die entspannende Fußmassage reicht es zumeist vollkommen aus, die Fußsohlen und den Fußrücken leicht zu kneten oder darüber zu streichen.

Die Fußmassage in den traditionellen Medizinsystemen

Zwar wird als Entdecker der Fuß- bzw. Reflexzonenmassage häufig der amerikanische Arzt William Fitzgerald genannt, doch tatsächlich greifen auch viele uralte Medizinsysteme aus Asien auf die Reflexzonenbehandlung an den Füßen und an weiteren Regionen des Körpers dar. Beispielsweise wird bei der aus der traditionellen chinesischen Medizin entstammenden Akupressur und Akupunktur mit bestimmten Körperstellen gearbeitet, welche als Reflexzonen bezeichnet werden können. Zwar werden diese Regionen in der TCM nicht speziell als Reflexzonen bezeichnet, doch bei einem Vergleich zwischen den grafischen Darstellungen der speziellen Zonen aus China und der westlichen Welt finden sich zweifelsohne Parallelen.

Eine Fußmassage bringt nicht nur Entspannung
Markiert in:        

Einen Kommentar dazu schreiben: