Der Blinddarm stellt grundsätzlich eine kleine Ausbuchtung des Darms dar, die eigentlich zumeist erst in Erscheinung tritt, wenn sie sich entzündet. Bei einer Blinddarmentzündung muss generell schnell gehandelt und der Blinddarm auf operativem Weg entfernt werden, da er im schlimmsten Fall sonst platzen und eine lebensgefährliche Ausbreitung der Infektion im Körper verursachen kann. Doch welchen Zweck hat eigentlich der Blinddarm? Ist er wirklich nutzlos?

Die Annahme von der Nutzlosigkeit des Blinddarms

Die Schulmedizin sieht den Blinddarm in der heutigen Zeit zumeist als nutzloses Gewebe an, wobei die Theorie sehr weit verbreitet ist, dass der Blinddarm ein überflüssiges Organ aus der Frühgeschichte des Menschen darstellt. Nach dieser Theorie soll der Blinddarm dem Frühmenschen dazu gedient haben, die zu dieser Zeit sehr häufig aufgenommene rohe, pflanzliche Nahrung besser verdauen zu können, wofür der Blinddarm angeblich an verschiedenen Fermentierungsprozessen beteiligt gewesen sein soll. Doch tatsächlich haben neuste Studien aufgezeigt, dass der Blinddarm auch heute noch eventuell wichtige Aufgaben zu erfüllen hat.

Stärkt der Blinddarm das Immunsystem?

Einige renommierte Forscher sprechen sich dafür aus, dass der Blinddarm eine wichtige Einrichtung für das menschliche Immunsystem darstellt. In erster Linie soll der Blinddarm nach Aussage dieser Mediziner als Rückzugsort für wichtige Darmbakterien dienen und somit für den Erhalt der Darmflora sorgen. Da die Darmflora nachweislich ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems ist, können sich die Abwehrkräfte laut der Mediziner durch das Entfernen des Blinddarms unter Umständen verringern, da hierdurch auch die Darmflora gestört wird. Zahlreiche Forschungen laufen auf diesem Gebiet derzeit auf Hochtouren und werden sicherlich in den nächsten Jahren neue Erkenntnisse liefern.

Eine prophylaktische Entfernung sollte vermieden werden

Es ist heutzutage leider üblich, dass der Blinddarm bei dem geringsten Verdacht auf eine Entzündung oder bei den verschiedensten Eingriffen prophylaktisch entfernt wird. Dies soll laut der Wissenschaftler unbedingt vermieden werden, da hierdurch eventuell auch das Immunsystem beeinträchtigt wird. Klar ist natürlich, dass eine Blinddarmoperation bei einer Entzündung unumgänglich ist, doch das vorzeitige und vor allem grundlose Entfernen des Blinddarms erscheint den Forschern als nicht unbedingt als die beste Lösung für die Gesundheit des Patienten, denn wie heutzutage bekannt ist, ist die Darmflora des Menschen von enormer Wichtigkeit und wird diese auf die eine oder andere Weise gestört, kann dies erhebliche gesundheitliche Folgen haben.

Wie ist Ihre Meinung zum Thema Blinddarm? Ich bin sehr auf Ihre zahlreichen Kommentare gespannt!

Viele Grüße

Sandra Marcel

PreThis Redaktion

Ist der Blinddarm wirklich nutzlos?
Markiert in: