Warum altert unser Körper?

Die Alterung gehört zu den ganz normalen biologischen Abläufen unseres Körpers und wird durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst und stetig vorangetrieben. Die Mediziner und Forscher sprechen hierbei von den Alterungsgründen, welche sich in 6 Kategorien unterteilen lassen. Diese Alterungsgründe bewirken die mit der natürlichen Alterung verbundenen Degeneration des Körpers und die Beeinträchtigungen unserer Gesundheit. Nun stellt sich für den Leser sicherlich die Frage, welche Aspekte in unserem Leben die sechs Hauptauslöser für die Alterung bilden und wie man diesen Alterungsgründen im Rahmen des Anti-Agings entgegen wirken kann.

Frei Radikale schädigen die Zellen

Der erste Alterungsauslöser gestaltet sich in Form der freien Radikale, welche sich in unserem Körper mit der Zeit anreichern und die eine starke zellschädigende Wirkung aufweisen. Diese freien Radikale gelangen sowohl über die Nahrung als auch durch Umweltbelastungen in unseren Körper und vermindern die Funktion der Zellen und deren Fähigkeit, sich zu teilen und sich hierdurch selbst zu ersetzen. Durch diese Wirkung der freien Radikale wird auch zudem unsere DNS geschädigt, wodurch die Erbinformationen nicht mehr als Vorlage für die Synthese der Proteine dienen kann – der Körper beginnt zu altern und wird krank. Gegen die freien Radikale können sogenannte Radikalfänger eingesetzt werden, welche diese Stoffe binden und dem Körper die Möglichkeit bieten, die gefährlichen Stoffe auszuscheiden. Gute Radikalfänger stellen beispielsweise Antioxidantien, wie das Vitamin A, C und E sowie das Coenzym Q10 und verschiedenen Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe) dar.

Der Hormonhaushalt verändert sich

Der zweite Alterungsgrund stellt die Umstellung und Veränderung des Hormonhaushalts im Laufe unseres Lebens dar. Die Hormone sind wichtige Botenstoffe in unserem Körper, welche jeweils ganz besondere Aufgaben aufweisen. Verändert sich der ausgewogene Hormonhaushalt, so wirkt sich dies auch auf die Gesundheit des Menschen aus. Um den Hormonhaushalt zu regulieren, bieten sich verschiedene Naturprodukte an, wie beispielsweise Maca, mit deren Hilfe die gravierenden Veränderungen im Hormonhaushalt erheblich reduziert werden und somit auch der Alterungsprozess verlangsamt werden kann.

Chromosomenschäden machen alt!

Im Abschnitt über die freien Radikale haben wir bereits die Schädigung unserer DNS angesprochen. Diese Chromosomenschäden können natürlich durch viele weitere Faktoren begünstigt werden und daher gelten Schädigungen an den Erbinformationen als eigenständige Gruppe innerhalb der Alterungsauslöser. Giftstoffe, ein ungesunder Lebenswandel, Genussmittel und sehr viel UV-Strahlung können im Laufe der Zeit zu Chromosomenschäden führen und der beste Schutz gegen die Schädigungen der Erbinformationen stellt eine allgemein gesunde und bewusste Lebensführung dar.

Glycosilierung – der Körper zerstört sich selbst

Die Oberflächen unserer Zellen sind konstant einer Reaktion mit Zuckermolekülen ausgesetzt, wodurch sich wiederum die Eiweißstrukturen in unserm Körper verändern. Hierbei spricht man von einer Glycosilierung. Diese veränderten Eiweiße werden vom Körper häufig als Fremdkörper angesehen und daher setzt der Organismus eine Autoimmunreaktion in Gang – Krankheiten und Allergien entstehen. Der Körper greift sich selbst an. Der wohl beste Schutz gegen die Glycosilierung stellt die Kontrolle des Kohlenhydrat- und Zuckerkonsums dar, der nicht all zu hoch liegen sollte.

Das Immunsystem wird immer schwächer

Durch die bereits genannten Auslöser der Alterung wird auch mit der Zeit die Leistungsfähigkeit des Immunsystems herabgesetzt. Der Körper wird anfälliger auf Infektionen und auch Krebs kann sich leichter bilden, als bei einem starken Abwehrsystem. Daher ist es von enormer Wichtigkeit das Immunsystem im Rahmen des Anti-Agings effektiv zu stärken, wofür eine gesunde Ernährung, sehr viel frische Luft und auch ein immunstärkendes Präparat, wie Colostrum, dienen kann.

Wir essen viel zu kalorienreich!

Der letzte Alterungsgrund stellt unsere kalorienreiche Ernährung dar, wodurch der Körper verfettet, die Gefäße verengt werden und die Gefahr auf Herz-Kreislauferkrankungen erheblich steigt. Das Leistungspensum des Körpers verringert sich durch einen hohen Körperfettanteil und die Gelenke weisen schnell einen hohen Verschleiß auf. Daher sollte für das wirkungsvolle Anti-Aging stets auf eine Ernährung geachtet werden, die sich entsprechend des persönlichen Kalorienbedarfs gestaltet.

Wir von PreThis hoffen Ihnen mit diesem Artikel wichtige Informationen zur Alterung und somit auch zum wirkungsvollen Anti-Aging mit auf den Weg zu geben und freuen uns natürlich über Ihren Kommentar!

Viele Grüße
Sandra Marcel
PreThis Redaktionsleitung

Warum altert unser Körper?
Markiert in: